Startseite » Kewet » Sevcon Gen4

Kommentare

Sevcon Gen4 — 16 Kommentare

  1. Hallo Buddha,
    alles Gute für 2020.

    Ich versuche mit identischer Konfiguration (Win7, IXXAT, DVT) eine ZERO (Sevcon 4 Size 6) zu konfigurieren.
    Verbindung zum Kontroller funktioniert, CAN-Datagramme sichtbar.

    Leider gelingt mit das Sichern der DCF nicht.
    Nach einiger Laufzeit gibt DVT die Fehlermeldung aus:

    can’t read „master_parameter_names(5640sub1_v1)“: no such element in array

    anschließend Endlosschleife von DVT, nur per Taskabschuss zu beenden. Keine DVT geschrieben.
    Die Objektnummer 5640 könnte auf das CLI-Interface von DVT hinweisen.

    Ohne eine saubere Sicherung der aktuellen Konfiguration, möchte ich keine Updates bzw. Änderungen
    am Controller vornehmen, was aber theoretisch möglich wäre.

    Haben Sie einen Tipp für mich ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Xavier

    • Hallo Buddah,
      jonntest du das Problem lösen oder umgehen? Ich habe einen ähnlichen Fehler. Bei 94% wird mit dem Fehler: can’t read „master_parameter_names(5603sub3_v1) abgebrochen.
      In dem Master_Objekt_Dictionary gibt es auch diese Objekt ID 5603h, ebenso wie den Subindex 3 sowie die Version 1
      Dort nennt sich das dann slave address. Die Beschreibung lautet: write slave address to be peeked.
      Kann jemand näheres dazu sagen, wie man dennoch eine solche Datei erzeugen kann?

      Viele Grüße

      • Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Eine EDS-Datei wurde am Anfang erstellt. Das klappte problemlos.
        Ich nutze eine neue DVTC Version 2020.11.Wenn ich nach dem erstellen der EDS-Datei das DCF-File erstellen will ließt er auch bis 94% (dauert einige Zeit). Dann bricht er mit folgender Fehlermeldung ab:
        can’t read „master_parameter_names(5603sub3_v1)“: no such variable
        while executing
        „infomsg „Could not save a value for object [ format 0x%s $index ],$subindex ($master_parameter_names($array_idx)) – got error $parameter_value.“ error…“
        (procedure „create_eds“ line 471)
        invoked from within
        „create_eds $node_id $filename“
        (procedure „programming_save_dcf“ line 16)
        invoked from within
        „programming_save_dcf .main.dvt_help_1 1“
        (menu invoke)
        Beim Lesen des DCF Files habe ich nach der Betätigung des LOGIN-Knopfes das access-Level4.
        Laut Objekt-Dictionary benötigt die ID 5603 jedoch das Access-Level 5. Besteht hier ein Unterschied zwischen DVT und DVTC Software? Ich kann in meiner DVTC Software maximal access-level 4 erreichen (ich wüsste zumindest nicht wie ich in die 5 wechseln könnte).
        Besten Dank schon mal

  2. Hello,
    my DVT does not have button „Local IO Monitor“. I see that you have it, how did you get it ? Do I need newer version of DVT or some update ? I am aslo using the same „C9466 Shiroko Design Verification Test System“ verze 12.497.

    Thank you very much.

    • I guess, sometimes DVT dont register all scripts very well. For me it was helping, simply doubleklick the related script in the DVT folder!

  3. Hallo Jürgen,
    das C in DVTC steht ja nur für „customer Version“, ich wüßte nicht, das eine andere Version verfügbar ist.
    Zu den Passcodes:
    Das GEN4 Produktmanual sagt dazu:

    Access authorization
    To prevent unauthorized changes to the controller configuration there are 5 levels of accessibility: (1) User, (2) Service Engineer, (3) Dealer, (4) OEM Engineering and (5) Sevcon Engineering. The lowest level is (1), allowing read only access, and the highest level is (5) allowing authorization to change any parameter.

    Mit anderen Worten: Access Level 5 hat soweit ich weiß keiner und ist auch nicht nötig.
    Die Passcodes mit denen sich DVT in den GEN4 einloggt stehen in der DVT-Datei „program/personal.tcl“.

    Nun noch mal zu dem Problem:
    Um die 5603 zu ändern, kann es sein, das du level 5 benötigst (nicht getestet), zum schreiben der .DCF aber nicht. Da liegt der Fehler dann doch woanders.
    Schau doch mal nach, ob in der EDS Datei der Eintrag [5603sub3] vorhanden ist!

  4. Hi Buddha , Dein Testaufbau: Zwischen Pin 1 und 10 ( Bei mir Brücke mit schalter ) Plus und Masse sind angeschlossen = keine reaktion = Hab ich da was vergessen ? ( Gen4 Size4 ).

  5. Hallo Buddha,
    danke den wertvollen Blog. Ich habe einen elektrisch defekten Sevcon Gen4 size2 (Roller BJ 2016, habe zur Verfügung auch einen intakten), kaufen kann ich einen fast neuen (20 Betriebsstunden, BJ 2018) Sevcon Gen4 size4.
    Wenn ich mir die HW/SW zum Programmieren besorge, welche Probleme würdest Du beim übertragen erwarten? Werde ich das zum Laufen bringen? Ich möchte alles nur 1:1 übertragen. Wie ich soweit gelesen habe, muss das beim Sevcon nicht unbedingt so einfach sein.
    Danke für Tipps.
    Red

    • Hallo Red,

      das hängt davon ab, ob die Firmware modifiziert wurde. Diese lässt sich nicht kopieren, im Gegensatz zu der Konfiguration!

      Gruß, Michael

      • Hallo Buddha,
        danke für die Antwort.
        Du meinst also, dass es eine Kunden eigene FW sein kann, die ich nicht haben werde oder besorgen kann? Wie wahrscheinlich ist das? Und muss es unbedingt die gleiche FW sein, oder ist es einen Versuch wert? Mir geht es darum, ob ich den Ersatzcontroller überhaupt kaufen soll. Ich weiß, dass mir das keiner vorher zu 100% sagen kann, aber jemand der sich auskennt, kann vielleicht den Erfolg einschätzten.
        Danke

  6. Did you use a Twizy controller? The software revision you quote is for a Twizy. If so how did you get round the immobiliser problem? I am getting a Verlog 0x5134 error which seems to be caused because there is no UCH module connected to pin 5.

    Any help would be appreciated.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>