Startseite » Kewet » Kewet Reparaturen

Kommentare

Kewet Reparaturen — 2 Kommentare

  1. Hallo, ich habe gerade einen der wenigen Kewets in Großbritannien gekauft (ich glaube, es gibt ungefähr 3). Meiner ist ein britischer EL-Jet 3 mit Rechtslenkung. Nachdem ich Ihre Website gefunden habe, habe ich mich gut umgesehen und gefunden es ist sehr nützlich – Sie scheinen Spaß mit Ihrem Auto gehabt zu haben. Ich habe bereits ein klassisches Elektroauto – ein Enfield 8000, das fast 20 Jahre vor dem Kewet liegt. Ich habe es geschafft, eine Reihe von Teilen aus Deutschland zu bekommen, und ich habe jetzt eine vernünftige Chance, das Auto zu restaurieren – d. H. Ich habe keine kritischen Teile vermisst. Ich habe schon eine neue Motorhaube für das Auto gemacht!
    Bei meiner Restaurierung handelt es sich um eine „Karosserie“, bei der ich die beschädigten Scharnierhalterungen an der Seitentür des Laufwerks sicher reparieren kann (Hitze und Glasfaser sind keine guten Bettgenossen!) Und auch den hinteren Batterieträger der Sitzkästen um 25 mm neu positionieren kann weiter hinten, um die Auswahl der Batterie etwas zu erleichtern.
    Ich bin fasziniert von Ihrem Motorentausch gegen die Twizy-Hinterachse und den Motor. Derzeit bin ich mir nicht sicher, welchen Motor- / Transaxle-Weg ich nehmen soll. Meine ursprüngliche El-Jet-Achse scheint gut zu sein, und ich habe auch eine 6,8: 1-chinesische Einheit, aber sie hat eine 24-Zahn-Keilwelle, und dies kann sich als schwierig erweisen, mit einem Bürstenmotor übereinzustimmen. Die Twizy-Achsen sind in 15: 1 und 9: 1 sowie nominal 7: 1 erhältlich, was die beste Wahl für das Auto wäre. Ich denke an die Verwendung von 280 EIG-Lithiumzellen mit 280 AH bei nominal 76 V unter Verwendung eines Orion 2 BMS. Dies würde es mir ermöglichen, entweder den Originalmotor oder einen Twizzy zu verwenden. Beide Motoren sollten mit der zusätzlichen Spannung in Ordnung sein und eine nützliche Erhöhung des Blockierdrehmoments und der Kurzzeitleistung bewirken. Ich dachte an einen Curtis 1244 6661 80V Sepex Controller für den Originalmotor oder einen 1239 oder Netgain X1 Regler für den Twizy Motor. Eine andere Möglichkeit wäre, einen Curtis AC35 einzubauen (es gibt einen mit der passenden Verbindung für die Twizy Comex-Achse).
    Alle Kommentare hierzu sind dankbar.
    Vielleicht kann ich eine wirklich dumme Frage stellen? Wie haben Sie es geschafft, dass die inneren Lebensläufe aus der Hinterachse herausspringen? Ich habe es mit einem Paar Stahlkeilen versucht, und das scheint wirklich nicht zu funktionieren!

    Danke vielmals

    John.

    Hi, I have just bought one of the very few Kewets in the UK (I think that there are about 3) mine is a right hand drive UK spec EL-Jet 3. Having found your website I have had a good dig about and found it very useful – you seem to have been having some fun with your car. I alreaady have a classic Electric Car – an Enfield 8000, which pre-dates the Kewet by nearly 20 years. I have managed to get a number of parts from Germany and I now have a reasonable chance of restoring the car – i.e. I have no critical parts missing. I have already made a new Bonnet for the car!
    My restoration will be a ‚body off‘ one which will allow me to repair the damaged hinge mounts on the drive’s side door safely (heat and fibreglass are not good bedfellows!) and also reposition the rear battery support beam of the seat boxes about 25mm further back to make the battery choice a bit easier.
    I am fascinated by your engine swap for the Twizy rear axle and motor. At present I am not sure which motor/transaxle route to take. My orignal El-Jet axle appears to be good, and I also have a 6.8:1 chinese unit, but it has a 24 tooth splined shaft and this may prove difficult to match to a brushelss motor. The Twizy axles are available in 15:1 and 9:1 as well as a nominal 7:1 which would be the best choice for the car. I am thinking of using 280 EIG Lithium cells giving 280 AH at 76V nominal using an Orion 2 BMS. This would allow me to use either the original motor or a Twizzy one. Both motors should be OK with the extra voltage, and give a useful increase in stall torque and short term power. I was thinking about a Curtis 1244 6661 80V sepex controller, for the original motor or a 1239 or netgain X1 contrller for the Twizy motor. Another option would be to put in a Curtis AC35 (there is one with the appropriate mating for the Twizy Comex axle)
    Any comments on this woould be gratefully received.
    Perhaps I can ask a really stupid question? How did you manage to get the Inner CVs to pop out of the rear axle. I have been trying with a pair of steel wedges, and that really doesnt seem to work!

    Many Thanks

    JOhn.

  2. Hello John,
    nice to hear, you bought a Kewet!
    Yes, the hinge mounts hanging down in old Kewets, I try to fix it too.
    I choose teh Twizy motor/gear bcs. it is the most used engine for small electric cars and you can get it used quite cheap.
    The most difficult part is the axis/gear connection.
    „Inner CVs“? You mean this connection?
    Greetings, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>